Dienstag, 18. Februar 2020

Hans Eichhorn in der Alten Schmiede in Wien


Foto: Helmut Rizy
Mit einer Lesung mit Diskussion stellte am 22. Jänner 2020 Hans Eichhorn seinen neuen Roman „Fast - Das große Haus. Wiederholungen“ (Verlag Bibliothek der Provinz) im Literarischen Quartier Alte Schmiede in Wien vor.

„Eichhorn malt mit den Worten Bilder, schafft Farbflächen und Konturen, wie er umgekehrt Bilder in Sprache umsetzt“ so beschreibt die Literaturwissenschafterin Alexandra Millner, die den Abend in der Alten Schmiede moderierte, Hans Eichhorns Schreiben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Leicht betrunken und keine Termine. Start der Reihe "Nachrichten aus dem Inneren"

Erste Folge: Dominika Meindl 13.3. „ Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.“ Eine geschmacklose Gottheit ...