Dienstag, 21. Mai 2019

Späte Einsicht



Dem Landeskulturbeirat ist eine gewaltige Peinlichkeit erspart geblieben: Odin Wiesinger hat seine Nominierung selbst zurückgezogen. An sich dürfen wir mit dem Resultat zufrieden sind, wir bleiben jedoch verstimmt. 

Landeshauptmann Thomas Stelzer hätte von allem Anfang ausreichend Gründe gehabt, die Provokation der FPÖ ins Leere laufen zu lassen. Er hätte seinem Koalitionspartner den Wunsch nach einem frauenverachtenden Burschenschaftsillustrator sofort abschlagen können; nicht erst nach dem unsäglichen Interview im Profil ("Euch merke ich mir, und irgendwann seid ihr dran."). Und auch nicht erst am Samstag unmittelbar nach Veröffentlichung des Ibiza-Videos, als es plötzlich en vogue war, die Verbindungen zur FPÖ überall zu überdenken. 

Wir bedanken uns bei den vielen KollegInnen, die unseren Protest unterstützt haben und selbst aktiv geworden sind.

Die Mitglieder der GAV Oö verbleiben in der Hoffnung, dass künftig der Landeskulturbeirat von den kulturpolitischen Entscheidungsträgern wieder ernst genommen wird. Und wir verbleiben mit dem Angebot an einer konstruktiven Arbeit für ein vielfältiges, weltoffenes, progressives Oberösterreich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Aggregat eines Vielgestaltigen Betrachtungen zu Anestis Logothetis Werk im Rahmen der Veranstaltungsreihe "LOGOtheSEN". ...